Elektrotechnik - Teil 3 - Lernstudio Besserwisser

Menü
Direkt zum Seiteninhalt





















Elektrotechnik, Elektronik und Energietechnik - Teil 3

Regelungen sind ein Bestandteil unseres Lebens und das nicht erst seit Erfindung der Dampfmaschine.
Die Regelungstechnik begegnet uns im täglichen Leben auf Schritt und Tritt: Der Temperaturregler der Zentralheizung, der Temperaturregler des Kühlschranks, der Regler für die Belichtungsautomatik im Fotoapparat, das ABS-System im Auto und die Netzspannungs- und Frequenz-regelung des europäischen Versorgungsnetzes sind nur einige wenige Beispiele aus diesem Bereich.

3. Praktische Regeltechnik und Laplace-Transformation

  • Grundbegriffe der Regeltechnik
  • Berechnung von Regelkreisen: Stationäres und dynamisches Verhalten
  • Regelkreisglieder und ihr Aufbau: Lineare und nichtlineare Regelkreisglieder
  • Komponenten der Automatisierung: Regler, Sollwertgeber, Stellgeräte und Meßeinrichtungen
  • Stabilitätskriterien und Optimierung: Bode-Diagramm, Nyquist-Kriterium, Zwei-Ortskurven-Verfahren
  • Beispiele aus der Regeltechnik: Kontinuierliche und zeitdiskrete Regelungen
  • Rechner-Simulation und Optimierung

Die Laplace-Transformation bildet Originalfunktionen einer reellen Veränderlichen auf Bildfunktionen einer komplexen Veränderlichen ab. Bei Existenz der Laplace-Transformation entspricht die Differentiation und Integration im reellen Originalbereich einer einfachen algebraischen Operation im Bildbereich, was die praktische Bedeutung begründet.
  • Definition der Laplace-Transformation, Transformationsregeln
  • Additionssatz, Verschiebungssatz, Dämpfungssatz, Partialbruchzerlegung
  • RLC-Netzwerke, Übertragungsverhalten von Netzwerken
  • Anwendungen in der Regeltechnik

4. Elektrische Maschinen und Antriebstechnik

  • Grundlagen
Maxwellsche Gleichungen, Zählpfeilsysteme, Energien und Kräfte, Leistung, Komplexe Wechselstromrechnung, Schaltungen bei Drehstromsystemen, Symmetrische Komponenten, Gegeninduktivität
  • Gleichstrommaschine
Prinzipieller Aufbau, Spannungserzeugung, Drehmomentbildung und Kommutierung, Polpaarzahl,
Wicklungsausführung, Hauptgleichungen der Gleichstrommaschine, Induzierte Spannung und Drehmoment, Fremderregte Gleichstrommaschine, Permanentmagneterregte Gleichstrommaschine, Gleichstromnebenschluss-, Gleichstromreihenschluss-, Gleichstromdoppelschlussmaschine, Erzeugung einer variablen Klemmenspannung, Ankerrückwirkung, Stromwendespannung, Wendepole
  • Drehfeldtheorie
Aufbau des Stators einer Drehstrommaschine, Strombelag, Wechsel- und Drehdurchflutung, Wicklungsfaktor, Strombelag und Induktion, Induzierte Spannung und Schlupf, Drehmoment und Leistung
  • Asynchronmaschine
Aufbau und Ersatzschaltbild, Widerstände und Induktivitäten, Betriebsverhalten, Käfigläufer, Möglichkeiten zur Drehzahlstellung, Stern-Dreieck-Schaltung, doppeltgespeiste Asynchronmaschine
  • Synchronmaschine
Ersatzschaltbild und Zeigerdiagramm, Ausführungsformen, Betrieb am starren Netz, Inselbetrieb, Schenkelpolsynchronmaschine
  • Elektronisch kommutierter Gleichstrommotor  • Einphasenasynchronmaschine
  • Transformator
Idealer, verlustfreier Transformator (verlustfrei und streuungslos), technischer Transformator, Ersatzschaltbild, Wahl des Übersetzungs-verhältnisses, Betriebsverhalten, Wachstumsgesetze, Konstruktionsformen, Drehstromtransformator, Spartransformator, Stromtrans-formator, Stromwandler


Sie profitieren von den Erfahrungen aus einem abgeschlossenen Ingenieurstudium, anschließender Berufserfahrung, der lang-jährigen Erfahrung eines Kfz-Mechatroniker Meisters, Spaß und Freude an der Technik, und erfolgreicher Vermittlung von Inhalten und Fakten im Umfeld elektrotechnischer Schulen und Bildungseinrichtungen (IHK, HWK).


Ihr Partner für schulische und berufliche Bildung




Labor Elektronik und Antriebstechnik

Mikrocontroller und Frequenzumrichter

Ohne die erforderlichen theoretischen
Grundlagen kannst du die Praxis nicht
verstehen, ohne Praxis bleibst du nur
ein Theoretiker!

Beratung - All inclusive!
Zurück zum Seiteninhalt